Skip to main content

Jawbone Test

Schritte zählen, Herzfrequenz messen, Kalorienverbrauch errechnen – mit diesen Features sollen Fitness Tracker dabei helfen, abzunehmen oder fit zu werden. Testdino macht heute den Jawbone Vergleich 2016 um es selbst herauszufinden. Durch eine übersichtliche Aufarbeitung aller Daten, die per Bluetooth ganz einfach an die entsprechende App gesendet werden, sollen sie den Träger dazu motivieren, einen aktiven Lifestyle zu führen. Und das Konzept zeigt sich erfolgreich:

Fitness Armbänder erleben derzeit einen regelrechten Hype und verkaufen sich blendend. Als sogenannter smart coach begleiten activity Tracker einen rund um die Uhr und zeichnen alle Aktivitäten auf. Es kein Wunder, dass immer mehr Fitness Armbänder auf den Markt gelangen, die zunehmend mit immer neuen Features aufwarten. Eine ganze Netzwelt an Herzfrequenzmessung Tracker hat sich entwickelt. Dabei zählen die oben genannten lediglich zur absoluten Grundausstattung.

Die meisten überwachen zusätzlich das schlafverhalten, führen Pulsmessung durch und erinnern uns daran, wenn wir uns schon länger nicht mehr bewegt haben. Zu den wohl derzeit beliebtesten Fitness Armbänder zählen vor allem die activity Tracker von Fitbit, vivoactive, Garmin und auch Jawbone.

Ähnlich wie ein Jawbone Test soll unser Vergleich die Eigenschaften und Funktionen der einzelnen Modelle hervorheben. Nachfolgend werden drei unterschiedliche Modelle vorgestellt, damit ein erster Überblick über die Vielfalt und die wichtigsten Produkteigenschaften der Geräte gewonnen werden kann.

Verschiedene Jawbone Modelle im Vergleich

Übersicht:

  • Activity Tracker mit Pulssensor – Up3 (Dinos Liebling)
  • Up 2
  • Up 24 im Jawbone Vergleich

Die Nummerierungen sind nicht als Platzierungen zu sehen, sondern als Nummern der im Vergleich vorgestellten Produkte.

123
Jawbone UP3 Bluetooth Aktivitäts-/Schlaftracker Dinos Liebling Jawbone UP2 Aktivitäts-/Schlaftracker Jawbone UP24 Bluetooth Aktivitäts/Schlaftracker
ModellJawbone UP3 Bluetooth Aktivitäts-/SchlaftrackerJawbone UP2 Aktivitäts-/SchlaftrackerJawbone UP24 Bluetooth Aktivitäts/Schlaftracker
Bewertung
MarkeJawboneJawboneJawbone
Akkulaufzeitca. 7 Tageca. 5-7 Tageca. 4-6 Tage
Impendanzanlyse-Sensoren
BesonderheitenÜberwachung der Herzfrequenz + GesundheitsstatusZeichnet Schritte + Trainingseinheiten sowie Schlafdauer aufMit Freunden verbinden + gemeinsam an Fitnesszielen arbeiten
Wasserdicht
Herzfrequenzmessung
*Hier Preis prüfen auf*Hier Preis prüfen auf*Hier Preis prüfen auf

Up3 im Vergleich (Dinos Liebling)

Jawbone Test UP3 Bluetooth Aktivitaets Schlaftracker ArmbandLange mussten Sportbegeisterte auf das up3 warten, denn zwischen der Ankündigung und dem Verkaufsstart vergingen über 6 Monate. Doch wie sagt man im Volksmund so schön: Was lange währt – wird endlich gut! Ob dieses Sprichwort auf das Fitness Armband jedoch wirklich zutrifft und ob es sich auch gegen die starken Konkurrenten aus dem Hause vivofit und Garmin behaupten kann, haben wir im Rahmen unseres Jawbone Vergleich überprüft.

Wer sich für den Kauf entscheidet, der erhält zunächst einmal ein Paket mit folgendem Lieferumfang: Das Smartband, ein USB-Ladeadapter und eine Bedienungsanleitung, sowie Garantiekarte vom Hersteller.

Sofort ins Auge sticht das Design. Es handelt sich um ein schlankes Armband, welches vergleichbar wie eine Uhr einfach am Handgelenk befestigt werden kann. Das fitnessband verfügt nicht über ein Display, wie dies viele seiner Konkurrenten tun, sondern gibt sich mit drei LEDs zufrieden, welche in unterschiedlichen Farben kleine Symbole sichtbar machen können.

Damit bleibt Es seinem bisherigen Konzept treu und beschreitet den gleichen Weg wie auch schon beim up24 oder dem Vorgänger. Vorteile bringt das Verzichten auf ein Display vor allem in Sachen Akkuleistung. Dieser hält nämlich deutlich länger als mit einer Anzeige. Zwischen den beiden Armbandteilen gibt es ein abgesetztes Gehäuse, welches die Tracking-Einheit beinhaltet. Durch die Möglichkeit, verschiedene Armbänder oder Verblendungen der Tracking-Einheit zu benutzen, kann das Modell den individuellen Vorlieben angepasst werden.

vielseitige Funktionen

Die Funktionen des Armbands sind vielfältig:

  • Tagesziel
  • Smart Alarm zum Wecken in einer Leichtschlafphase
  • Kalorienverbrauch berechnen
  • Trinkwecker
  • Stoppuhr
  • bluetooth
  • Erinnern an die Einnahme von Medikamenten
  • Überwachen der Schlafaktivität
  • Ruhepuls und noch Vieles mehr.

Lediglich als Ersatz für eine gewöhnliche Armbanduhr taugt das Fitness Armband aufgrund des fehlenden Displays nicht. Auch eine Herzfrequenzmessung kann der activity Tracker durchführen.

Im Gegensatz zu anderen Herstellern wie Fitbit oder vivoactive setzt Jawbone jedoch nicht auf einen optischen Sensor für die Pulsmessung, sondern mittels Impedanzanalyse Sensoren werden die Daten gewonnen.

Die Messung erfolgt in der Art, dass ein schwacher Strom durch die Haut geleitet wird und der Widerstand, der zwischen den beiden Elektroden gemessen wird, lässt Rückschlüsse auf den Blutfluss, und damit auch auf die Herzfrequenz, zu. Dies erfolgt komplett schmerzfrei und es wird auch nicht extra ein Brustgurt benötigt, wie dies bei den Geräten von vivoactive der Fall ist. Die Sensoren erlauben die Messung nicht nur der Herzfrequenz, sondern auch der Atmung, elektrodermaler Aktivität, der Hauttemperatur und der Umgebungstemperatur.

Mit Hilfe des Beschleunigungssensors kann das Fitness Armband außerdem die unterschiedlichen Schlafphasen voneinander unterscheiden. Per Bluetooth können ganz einfach die Schlafanalyse und alle anderen Daten an das Smartphone und die App „Smart Coach“ übermittelt werden.

Fazit: Der Activitätstracker ist ein spannendes Produkt auf dem activity Markt. Für einen Preis von 80 Euro ist das Modell nicht gerade billig, doch im Hinblick auf seine Funktionen und die Ausstattung mit Bioimpedanzsensoren durchaus gerechtfertigt, woraus sich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt. Im Vergleich konnte das Fitnessarmband durchaus überzeugen.

Im Jawbone Test von“Fitnesstracker Test“ wird das Up 3 auf Herz und Nieren getestet

Hier Preis prüfen auf Amazon*

Gibt es einen Jawbone Test von Stiftung Warentest?

Ja, von der Stiftung Warentest gibt es einen manuell durchgeführte Tests für Fitnessarmbänder. Im Jawbone Test haben verschiedene Modelle unterschiedlich gut abgeschnitten. Hier geht es zum kostenpflichtigen Bericht.
https://www.test.de/Fitnessarmbaender-Nur-zwei-von-zwoelf-sind-gut-4957497-0/

Up2 im Jawbone Vergleich

jawbone-vergleich-up2-aktivitaets-schlaftracker-armband

Das Jawbone up2 ist das Vorgängermodell des up3. Mit einem Preis von nur rund 50 Euro ist es günstiger als der Dinos Liebling. Doch welche Abstriche muss es dafür machen?

In Sachen Optik schon einmal keine, denn obwohl es das offizielle Nachfolgeprodukt des up24 ist, ähnelt es vielmehr dem Up3. Zwar wurde es um die bioelektrische Impedanzanalyse -Sensoren beraubt, punktet dafür vor allem mit seiner Genauigkeit.

Ein Display ist zwar auch bei diesem Fitness Tracker nicht vorhanden, dafür ist aber das Armband größenverstellbar.

Um die Daten auf das Handy zu übertragen, benötigt man die smart coach App und eine Verbindung über bluetooth. Im Optimalfall besteht die Bluetooth Verbindung durchgängig, doch wer seinen Akku schonen möchte, der kann das bluetooth auch nur zum Synchronisieren einschalten.

Die Schrittzähler Funktion gefiel im Jawbone Vergleich sehr gut und zeigte laut Kundenmeinung nur minimalste Abweichungen. Dafür kann man mit diesem activity Tracker jedoch nicht seinen Ruhepuls messen. Ebenfalls gelungen ist aber auch die Schlafanalyse. Leider ist das Armband jedoch nicht wasserdicht. Zwar soll es laut Hersteller einen Duschgang unbeschadet überstehen können, doch mit zum Schwimmen nehmen kann man das up2 auf keinen Fall.

Wer einen täglichen Begleiter im niedrigeren Preissegment sucht, der ist mit diesem Aktivitäts Armband gut beraten. Dieses Modell wurde auch im Jawbone Test von Computer Bild vorgestellt.

Hier Preis prüfen auf Amazon*

 

123
Jawbone UP3 Bluetooth Aktivitäts-/Schlaftracker Dinos Liebling Jawbone UP2 Aktivitäts-/Schlaftracker Jawbone UP24 Bluetooth Aktivitäts/Schlaftracker
ModellJawbone UP3 Bluetooth Aktivitäts-/SchlaftrackerJawbone UP2 Aktivitäts-/SchlaftrackerJawbone UP24 Bluetooth Aktivitäts/Schlaftracker
Bewertung
MarkeJawboneJawboneJawbone
Akkulaufzeitca. 7 Tageca. 5-7 Tageca. 4-6 Tage
Impendanzanlyse-Sensoren
BesonderheitenÜberwachung der Herzfrequenz + GesundheitsstatusZeichnet Schritte + Trainingseinheiten sowie Schlafdauer aufMit Freunden verbinden + gemeinsam an Fitnesszielen arbeiten
Wasserdicht
Herzfrequenzmessung
*Hier Preis prüfen auf*Hier Preis prüfen auf*Hier Preis prüfen auf

Welche Jawbone Tests von anderen Magazinen oder Zeitschriften gibt es?

Wir haben noch einen Bericht von der Plattform „chip“ gefunden. Hier finden Sie den Bericht.
http://www.chip.de/artikel/Jawbone-UP3-Fitness-Tracker-Test_80924084.html

Up24

Jawbone Vergleich UP24 Bluetooth Aktivitäts Schlaftracker Armband

Das up24 ist der Vorgänger des jawbone up2. Es sieht ebenfalls schick aus und ist das erste Fitnessband mit bluetooth 4.0, wodurch es sich drahtlos mit dem Handy verbinden kann. Es stehen verschiedene Farben wie schwarz, pink und rot zur Auswahl.

Das up24 bringt genau wie  das 2 und 3 die grundlegenden Fitness Tracker Features mit: Schrittzähler, Distanzanzeige, Schlafmodus zum Überwachen der Schlafaktivitäten und einen Trainingsmodus. Morgens kann man sich mittels Vibration sanft wecken lassen.

In Sachen Genauigkeit zählt es wie auch seine Nachfolger besonders beim Schritte zählen zu den genauesten derzeit erhältlichen Trackern. Sensoren für den Ruhepuls oder die Herzfrequenz fehlen jedoch bei diesem Modell und auch ein Brustgurt ist nicht enthalten.

Im Vergleich begeistert jedoch vor allem das bluetooth Feature und auch die dazugehörige App, die auch im up 3 test für den aktivitäts Schlaftracker positiv gepunktet hat, da sie sehr übersichtlich und einfach zu bedienen sein sollen.

Das Fitness Armband ist bis zu 1 Meter wasserdicht, was sich auch beim Schwimmen als sehr nützlich erweisen kann. Hier auf Chip Test wird beim Jawbone Test das Up 24 genauer vorgestellt.

Hier Preis prüfen auf Amazon*

der Jawbone Test von Computerbild

Auch die Computerbild hat Jawbone getestet. Hier finden Sie auch diesen Bericht
http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-Sport-Jawbone-UP2-Praxis-Test-12057754.html


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

5 × fünf =